Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.

Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Die Bretter, die die Welt bedeuten – und damit meine ich nicht die Bretter, die so mancher vor dem Kopf hat, waren etwas, was mich schon von Kindheit an fasziniert hat.  So manch einer würde mich vielleicht sogar als Rampensau bezeichnen, was ich durchaus als Kompliment auffassen könnte.

So war es auch nicht verwunderlich, dass ich mich schon immer auf den Bühnen dieser Welt zu Hause gefühlt habe und es genieße, mein Publikum zu unterhalten.

Aus diesem Grund ist es für mich stets ein Freude vor dem Publikum zu stehen und Euch zu unterhalten. Auf meiner Homepage findet ihr in den diversen Rubriken einige Informationen über mich und mein Schaffen auf der Bühne und auch abseits der Bühnen. Ob Kabarett, Schauspiel, Moderation und auch Schreiben – hier findet ihr alles über meine Leidenschaft!

Viel Vergnügen wünsche ich Euch und ich hoffe, ich kann euch bald (wieder) im Publikum begrüßen

Euer Hr.Bert

Hr.Bert Lohner der Kabarettist

Kabarettist Herbert LohnerMich hat es immer schon fasziniert, auf der Bühne zu stehen und das Publikum zum Lachen zu bringen. Im Frühjahr 2013 wurde mir dann die Ehre zu Teil beim Frühlingskränzchen im pfarr|kultur|saal in Absdorf mein Kabarettdebüt mit einem Ausschnitt aus meinem Soloprogramm „Spielfrei“ zum besten zu geben.

Erst 2 Jahre später, 2015 war es dann soweit, dass ich mit meinem ersten vollen Soloprogramm „OHRal6“ auftreten konnte. Danke an das Bücherturm Team in Absdorf, welches mir diese Gelegenheit gegeben hat!

Die Rückmeldung aus dem Publikum war hervorragend und so bin ich sicher, dass dies nicht mein letztes Solokabarett war! Auch die Presse war recht angetan, wie in dem Beitrag aus der NÖN herauszulesen ist!

Dieses Programm spiele ich noch immer – Termine und Infos findet ihr in der Rubrik Termine!

Hr.Bert Lohner der Theaterspieler

Für die, denen es noch nicht bekannt ist, ich spiele seit langer Zeit schon (Laien) Theater. Begonnen habe ich meine Bühnenkarriere in der Kindheit, als ich in der alljährlichen Volksschulaufführung den “Zwerg Bumsti” zum Besten geben durfte. Weitere Auftritte unter der Regie unseres Herrn Pfarrers GR Roland Moser folgten unter anderem als Nachtwächter und auch als resche Bäuerin Rosamunde!
So richtig los ging es dann Ende der 1980er Jahre als sich die Theatergruppe Absdorf neu formierte. Da ich nicht soviel Zeit neben meiner Ausbildung aufwenden konnte bzw. wollte, plädierte ich für eine kleine Rolle. Mit den Worten “Keine Sorge, alle Rollen sind gleich!” wurde ich dann auch geködert. Wie sich dann herausstellte, war meine Rolle etwas “gleicher” – ich kam gerade mal 2 oder 3 Szenen von der Bühne runter. Trotzdem oder gerade deswegen entdeckte ich meine Liebe zur Bühne! Ein paar Bilder aus einem bekannten Sketch sollten für sich sprechen 😉

[slideshow id=2]

Nachfolgend eine Aufstellung über die Stücke bei denen ich mitwirken durfte:

1989 – Möglich ist alles – ein RICHTIGER Bauernschwank
1992 – Rendezvouz im Bauernkasten – das sagt alles oder? Jugendfrei!
1994 – Wunder gibt es immer wieder – das denke ich mir auch immer, wenn ich den Text lernen muss…
1995 – Good morning Mr. Mayer – ein toller Bühnenkrimi
1997 – Der verkehrte Knecht – und wie verkehrt der Knecht war
1999 – Tommy’s tolle Tanten – Junggesellen treffen alte Schachteln – zum Brüllen
2000 – Showtime – unsere erste Kabarett- und Sketchparade
2001 – Heisse Nächte am Lido Makkaroni – ein Italo Western unter unseren Stücken
2002 – Einmal Bali und zurück – eine Verwechslungskomödie mit Herbert in seiner Paraderolle
2003 – Der Meisterboxer – ein Klassiker, den man einmal gespielt haben muss!
2010 – Showtime (reloaded) – Die Sketch- und Kabarettparade zum 20. Jubiläum
2011 – Ein Koffer voller Geld – Eine witzige Kriminalkomödie!
2012 – Einer spinnt immer – Eine turbulente Komödie zum Durchlachen!
2013 – Die Perlenhochzeit – eine turbulente Komödie – Lachen garantiert – Als Gastspieler beim Theaterverein Feuersbrunn/Wagram
2013 – In Absdorf wird heuer wieder gespielt – „Tante Berts letzter Wille“ – 
2
014 – Bauer sucht (k)eine neue Frau – die etwas andere ländliche Komödie
2015 – Der verflixte IsNetBoid – eine turbulente Geisteskomödie

Hr. Bert der Mundartdichter

NOEN (0)Schon von Kindheit an hat mich die niederösterreichische Mundart begeistert.
Auch wenn meine Mutter mit zweifelhaftem Erfolg versucht hat, mir die deutsche Schriftsprache beizubringen, so haben meine Oma und mein Onkel Rudi dazu beigetragen, dass ich die Liebe zu unserer Mundart entdeckt und beibehalten habe!

Einige meiner Gedichte habe ich 2009 in meinem Gedichtband “Gedånknbü(l)da” veröffentlicht!

Selbstverständlich ist das Buch auch in unserem Heimatort erhältlich; Trafik-Drogerie Sissy und das Kaufhaus Nah&Frisch Knell haben ständig einige Exemplare lagernd.
Für die, die es lieber gleich bestellen wollen (gebunden oder als e-book) – einfach hier bei Amazon bestellen!

Natürlich habe auch ich noch einige Ausgaben zu Hause und signiere diese selbstverständlich auch gerne!

Einfach ein kurzes mail….

 

Die Präsentation meines Buches fand im Dezember 2009 im GAsthaus „Zur Traube“ in Feuersbrunn im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung mit 2 anderen Künstlern statt.

Ihr wollt mich für einen Auftritt buchen oder mir nur eine Nachricht senden?

13 + 10 =